Wusstest Du…

…, dass Pferde nachts nicht durchschlafen? Sondern völlig andere Schlafgewohnheiten haben als Menschen. Ihre Schlaf und Ruhephasen sind immer nur von kurzer Dauer und auf 24h verteilt.

 …, dass Pferde Bewegungstiere sind und sich in freier Natur zur Nahrungsaufnahme bis zu 16 Stunden am Tag im langsamen Schritt bewegen?

…, dass das Sättigungsgefühl bei Pferden nicht allein durch den Magenfülldruck entsteht, sondern hauptsächlich von der Fress- und Kauzeit bestimmt wird?

…, dass Pferde sehr sozial lebende Tiere sind? Und nur die Haltung in der Gruppe die wichtigsten artspezifischen Bedürfnisse wie Spielverhalten, Sicherheit im Herdenverband, soziale Fellpflege und synchrone  Verhaltensabläufe, befriedigen kann.

 …, dass im Normalfall keine längeren Fresspausen als 4 bis max. 6 h bei Pferden vorkommen sollten? Da Pferde (wie fast alle Pflanzenfresser) Dauerfresser sind und ständig Magensäure produzieren, auch wenn sie nicht fressen (im Gegensatz zu Hunden). Wenn kein Futter zur Verfügung steht kommt es zu Säureansammlungen im Magen, was zu Krankheiten im Verdauungstrakt führen kann.

…, dass erste Nachweise von Hauspferden auf ca. 4000 Jahre v.Chr. zurückgehen und das die Pferde von heute immer noch im Aussehen, in den Körperfunktionen und im Verhalten so sind wie die Pferde von damals?

…, dass Pferde und Menschen teilweise die gleichen Grundbedürfnisse haben, z.B. nach Bewegung, nach frischer Luft, nach Sozialkontakt, nach Berührungen mit Artgenossen?

Und wusstest du, dass Pferde sehr intelligente Tiere sind und sich ohne Abwechslung langweilen?